Ernährungssonden (PEG-Ernährungssonde)

Bei Erkrankungen, die eine ausreichende Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme über den Mund verhindern, können wir eine Ernährungssonde durch die Bauchwand einlegen. Dies kann beispielsweise bei Schluckstörungen nach einem Schlaganfall oder neurologischen Grunderkrankungen notwendig werden. Über diese Ernährungssonde können Nährstofflösungen und Flüssigkeit in ausreichender Menge problemlos verabreicht werden.

So wird die Ernährungssonde eingelegt.

Schaubild: So wird die Ernährungssonde eingelegt
Schaubild: So wird die Ernährungssonde eingelegt

Im Rahmen einer Magenspiegelung wird eine Stelle ausgesucht, an der der Magen der Bauchwand anliegt. An dieser Stelle wird in örtlicher Betäubung, unter Sichtkontrolle mit dem Endoskop, ein dünner, weicher Schlauch durch die Bauchdecke in den Magen eingesetzt. Diesen Eingriff erleichtern wir Ihnen durch die vorherige Gabe eines Beruhigungsmittels.

Eine direkt durch die Bauchwand in den Magen eingelegte Sonde ist kaum störend. Sie wird im Vergleich zu über Nase und Speiseröhre eingelegte Sonden hervorragend toleriert.

Bei einer Besserung der Grunderkrankung kann die Ernährungssonde jederzeit wieder entfernt werden.

Eingriff mit hoher Sicherheit.

Der Eingriff wird unter aseptischen Bedingungen durchgeführt. Geschultes Fachpersonal, vollautomatische Gerätedesinfektion und Instrumentensterilisation sind Garanten für eine sichere Untersuchung.

In seltenen Fällen kann es durch Aspiration von Mageninhalt zu einer Lungenentzündung kommen. Sehr selten tritt eine lokale Infektion oder eine Blutung auf.

Vorbereitung

Sie sollten für die Untersuchung nüchtern sein, das heißt, dass Sie 6 Stunden vor der Untersuchung weder essen noch trinken. Sollten Sie gerinnungshemmende Medikamente einnehmen, so müssen diese rechtzeitig vorher abgesetzt werden. Im Vorfeld der Untersuchung müssen Blutwerte (Blutbild, Quick, INR, PTT) bestimmt werden. Daneben müssen Sie, Ihr Vormund oder Ihre Angehörigen über den Eingriff aufgeklärt werden.

Noch eine Bitte!

Sollten Sie verhindert sein, sagen Sie im Interesse anderer Patienten bitte rechtzeitig ab, damit wir den Termin neu vergeben können.

Vielen Dank!

Icon: Print