Magenspiegelung

Magenspiegelung
Magenspiegelung

Mit Hilfe der Magenspiegelung können wir schonend die Ursache von Beschwerden in Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm sowie krankhafte Veränderungen feststellen.

Hierzu wird ein dünner flexibler Schlauch (Videogastroskop) durch die Mundhöhle in die Speiseröhre, den Magen und den Zwölffingerdarm eingeführt. Am Ende des Schlauches ist eine Videokamera eingebaut, die uns die Bilder Ihres Magens auf einen Bildschirm liefert. Um den Magen exakt beurteilen zu können wird während der Untersuchung Luft in den Magen geblasen, welche am Ende der Untersuchung wieder abgesaugt wird.

Wenn nötig, entnehmen wir mit einer stecknadelkopfgroßen Zange winzige Gewebeproben. Die Gewebeentnahme ist vollkommen schmerzfrei. Die eigentliche Untersuchung dauert in der Regel auch mit der Entnahme von Gewebeproben weniger als 5 Minuten.

Sollten im Rahmen der Untersuchung besondere Behandlungsverfahren wie die Entfernung von Polypen, die Aufweitung von Engstellen, das Abbinden von Krampfadern oder die Stillung einer Blutung vorgesehen sein, werden wir Sie gesondert darüber aufklären.

Speiseröhre - Refluxentzündung
Speiseröhre - Refluxentzündung
gesunder Magen
gesunder Magen
Magenschleimhautentzündung
Magenschleimhautentzündung

Untersuchung mit hoher Sicherheit

Die Magenspiegelung ist ein extrem risikoarmes Untersuchungsverfahren. Moderne Technik (Video-Endoskopie, vollautomatischer Gerätedesinfektor), geschultes Fachpersonal und hohe Untersuchungszahlen sind Garant für eine sichere Untersuchung. In der gastroenterologischen Fachpraxis werden daher Komplikationen so gut wie nie beobachtet. Die Fachliteratur weist auf folgende theoretischen Komplikationen hin: Wandverletzung des Verdauungstraktes, Blutungen, Nebenwirkungen des Beruhigungsmittels und Keimverschleppung in die Blutbahn. Sollten im Rahmen der Untersuchung besondere Behandlungsverfahren wie die Entfernung von Polypen, die Aufweitung von Engstellen, das Abbinden von Krampfadern oder die Stillung einer Blutung vorgesehen sein, werden wir Sie darüber gesondert aufklären.

Magengeschwür
Magengeschwür
Magenkarzinom
Magenkarzinom

Untersuchung ohne Unannehmlichkeiten

Nach Ihrem Wunsch kann die Untersuchung entweder nur mit einer Spraybetäubung des Rachens oder zusätzlich mit einer kurz wirksamen Beruhigungsspritze durchgeführt werden. Sollten Sie sich für eine Beruhigungsspritze entscheiden, so dürfen Sie aus rechtlichen Gründen für den Rest des Tages kein Auto fahren und keine Maschinen bedienen.

Vorbereitung

Sie sollten für die Untersuchung nüchtern sein, das heißt dass Sie 6 Stunden vor der Untersuchung weder essen noch trinken dürfen. Ihre Medikamente können Sie mit einem kleinen Schluck Mineralwasser wie gewohnt einnehmen.

Noch eine Bitte

Sollten Sie verhindert sein, sagen Sie im Interesse anderer Patienten bitte rechtzeitig ab, damit wir den Termin neu vergeben können.

Vielen Dank !

Icon: Print